Leuchtende Glühbirnen vor Stromzähler zur Verdeutlichung Wattzahl bei Akkuschrauber

Wieviel Watt braucht ein Akkuschrauber?

Wieviel Watt braucht ein Akkuschrauber?

Die Frage nach der Watt-Zahl bei einem Akkuschrauber scheint in der Tat viele Käufer zu beschäftigen.

Aber für was steht die Watt-Angabe eigentlich?

Watt ist die Maßeinheit für die Leistung (Energieumsatz pro Zeitspanne). Wer es etwas genauer wissen möchte, der kann sich gerne den entsprechenden Artikel auf Wikipedia anschauen.

Spielt die Watt-Zahl eine Rolle beim Kauf eines Akkuschraubers?

Eher nicht. Die Watt-Größe spielt bei einem Akkuschrauber oder Akku-Bohrschrauber nur eine untergeordnete Rolle und man muss hier auch nicht allzu viel Zeit auf die Recherche oder Suche nach einer bestimmten Watt-Stärke verwenden.

Denn anders als bei kabelgebundenen Geräten wie z.B. einer klassischen Bohrmaschine o.ä. wird die Leistung beim Akku-Gerät nicht in Watt angegeben. Hier finden sich als Kenngrößen Volt (V) und Ampere-Stunden (Ah). Diese sind in ihrer Kombination ein Indiz für die Leistungsstärke des Akkuschraubers. Sie beziehen sich nicht auf das Gerät an sich, wie man vielleicht vermuten würde, sondern auf den Akku. Also quasi den „Energie-Geber“ für das Gerät.

Auf manchen Webseiten liest man, dass sich die Watt-Zahl ganz einfach ermitteln lässt, indem man die Volt mit den Ampere-Stunden multipliziert. Das ist nicht ganz korrekt, denn das Ergebnis dieser Rechen-Übung ist nicht die Watt-Zahl. Trotzdem kann man damit die einzelnen Geräte ein bisschen vergleichen.

Stellen wir 2 Geräte gegenüber:

10,8 V Makita Akku-Schlagbohrschrauber – Gerät 1*:   10,8 Volt x 2,0 Ah   = 21,06
18,0 V Makita Akku-Schlagbohrschrauber – Gerät 2*:   18,0 Volt x 1,5 Ah   = 27

Gerät 2 scheint also erstmal das leistungsstärkere Gerät. Allerdings sollte man beachten, dass je nach Einsatzzweck eine höhere Volt-Zahl oder aber ein größerer Ah-Wert von Vorteil sein kann. Meist geht jedoch eine höhere Volt-Zahl automatisch auch mit einem entsprechend höheren Ah-Wert einher.

Wer es nun nicht ganz so kompliziert mag und keine Lust auf irgendwelche Berechnungen hat, liest einfach hier weiter.

P.S.: Kennt ihr eigentlich schon Fred*? Fred hat eine sehr interessante Webseite wenn es darum geht, Bauanleitungen für die unterschiedlichsten Heimwerker-Projekte zu finden – vom einfachen Bücherregal bis hin zum Carport.