Archiv der Kategorie: Infos

Farbige Akkuschrauber in pink

Akkuschrauber in Farbe und coolem Design

Akkuschrauber in Farbe – endlich!

Warum soll ein Akkuschrauber immer nur von Bosch und blau oder grün sein? Es gibt sie auch in anderen coolen Farben (auch in pink & rosa*) und attraktivem Design. Und teilweise von bekannten Marken, an die man spontan nie denken würde!

#1 – Warum ein farbiger Akkuschrauber?

Ganz einfach: Weil es Spaß macht!

Wir kennen sie alle, die klassischen blauen oder grünen Geräte. Man sieht sie überall im Baumarkt, in der Werbung und fast jeder Akkuschrauber in Deinem Bekanntenkreis ist vermutlich entweder blau oder grün. Langweilig, oder?

Das finden wir auch und deshalb haben wir uns auf die Suche gemacht nach coolen Geräten, mit denen Du nicht nur vernünftig arbeiten sondern dabei auch noch richtig Eindruck machen kannst.

#2 – Sind farbige Akkuschrauber denn auch gut?

Spontan mag man denken, dass diese farbigen Geräte bestimmt billige China-Ware sind und nur gut aussehen, beim Arbeiten aber nicht überzeugen können. Weit gefehlt!

Es gibt durchaus namhafte Hersteller, die Geräte in anderen Farben anbieten. Nur sind diese in Deutschland eben nicht ganz so verbreitet wie die Klassiker von Bosch oder Makita in ihren Standardfarben.

Trotzdem gibt es andersfarbige Geräte, die sowohl im deutschsprachigen Raum beliebt sind und mithin sogar durchaus gute Kundenbewertungen aufweisen können.

#3 – Welche Hersteller bieten bunte Geräte an?

Wie oben schon erwähnt gibt es überraschenderweise auch einige bekannte Marken, die andersfarbige Geräte anbieten, wie z.B. Einhell, DeWalt, Mannesmann*, Hitachi, Worx oder aber auch etwas weniger bekannte Marken wie Tacklife, Trotec, Teeno, Qisiewell*, Tokuyi, Bavaria*, Ryobi, GoChange* oder Milwaukee, um nur ein paar zu nennen.

#4 – Und wo kann ich die Akkuschrauber kaufen?

Mit etwas Glück kannst Du im Baumarkt Deines Vertrauens fündig werden.

Eine wesentlich größere Auswahl gibt es natürlich im Internet bzw. in entsprechenden Online-Shops.

Damit Du aber nicht lange surfen und suchen musst, stellen wir Dir gleich ein paar Geräte in Farbe aus den unterschiedlichen Leistungsklassen vor.

#5 – Mini-Akkuschrauber in tollen Farben

In einem anderen Artikel sind wir schon auf das Thema Mini-Akkuschrauber eingegangen und für viele genügt so ein Mini-Held vermutlich.

Klein, leicht, nicht ganz so teuer und mit genügend Kraft für die meisten Herausforderungen zu Hause, beim Umzug usw.

Und hier wie versprochen eine Auswahl von Mini-Akkuschraubern in Farbe:

    *Werbung

 

#6 – Akkuschrauber & Akku-Bohrschrauber

Bei den klassischen Heimwerkergeräten ist die Farbauswahl leider nicht mehr ganz so groß wie bei den Mini-Akkuschraubern.

Trotzdem lässt  sich aber auch das ein oder andere  Gerät in coolem Design finden, das ordentlich Power mitbringt und mit dem Du zusätzlich auch noch ein bisschen beeindrucken kann:

*Werbung

 

#7 – Akku-Schlagbohrschrauber

Zugegeben, in dieser Klasse sieht es alles andere als toll aus mit der Farbauswahl. Vermutlich werden aber auch die wenigsten von uns einen Schlagbohrschrauber benötigen.

Für die, die aber doch ein solches Gerät brauchen oder gerne eines hätten, haben wir auch hier noch eine kleine Auswahl an Geräten finden können, die nicht nur mit einem coolen Design sondern größtenteils auch guten Kundenbewertungen punkten können:

  *Werbung

 

#8 – Heimwerken in pink oder rosa

– pinkfarbene Akkuschrauber

Eine eigene Rubrik sind uns Akkuschrauber in pink oder rosa wert, die sich zu den unterschiedlichsten Anlässen (Umzug, Geburtstag, Muttertag, Junggesellinnen-Abschied etc.) großer Beliebtheit erfreuen.

✅ Unser Tipp:
Da die Industrie offenbar das große Interesse an Werkzeug und Akkuschraubern in pink noch nicht erkannt hat, sind die Artikel meist sehr schnell ausverkauft.
Wenn also Produkte verfügbar sind, solltest Du schnell zuschlagen und Dir Deinen Wunsch-Artikel sichern.

Im Internet werden diese gerne unter der Bezeichnung „Akkuschrauber für Frauen“ geführt, was nach unserer Meinung aber längst nicht mehr zeitgemäß ist.

Zum einen sind Frauen natürlich nicht auf rosafarbenes Werkzeug eingeschränkt, und zum anderen kann jeder ganz klar die Farbe für sein Werkzeug wählen, die ihm oder ihr gefällt. Egal ob Männer oder Frauen.

Wer also Freude an der Farbe pink hat, für den konnten wir folgende Geräte finden. Beachtlich übrigens das Gerät von Makita, das mit seiner Leistung durchaus mit anderen Geräten der Mittelklasse mithalten kann:

   *Werbung

 

– Werkzeug-Koffer & Werkzeug-Sets in pink

Wir waren selbst erstaunt, wie viele Werkzeug-Sets in rosa es gibt.

Die Bestückung reicht von wie Hammer, Zange und Schraubendreher bis zu einer Ausstattung für die verschiedensten handwerklichen Tätigkeiten mit über 100 Einzelteilen.  Es sollte sich also für jeden Bedarf das passende Equipment finden.

*Werbung

 

– weitere Tools & Heimwerker-Equipment in pink

Und auch folgendes Werkzeug in den Farben pink und rosa wollen wir Dir nicht vorenthalten und hoffen, Du hast genauso viel Spaß damit wie wir bei der Recherche.

*Werbung

 

#9 – Fazit

Wenn Du nach einem etwas anderen Akkuschrauber Ausschau hältst, dann bietet der Markt für Dich durchaus interessante und attraktive Alternativen von unterschiedlichsten Herstellern und in einem Design, mit dem man sich auf keinen Fall verstecken sollte.

In diesem Fall lautet das Motto ganz klar: Farbe bekennen! 🙂

Der Beitrag gefällt Dir? Dann freuen wir uns über Deine Sterne: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (14 votes, average: 4,50 out of 5)
Loading...

Akkuschrauber mit Gelenk zum Knicken

Gelenk-Akkuschrauber

Ein knickbarer Akkuschrauber? Wozu soll der denn bitteschön gut sein? … Wir haben uns für Dich auf die Suche gemacht um herauszufinden, was es damit auf sich hat.

# 1 – Das Problem

Am Handwerken stört mich immer nur eins: Das Schrauben!

Jeder von uns kennt garantiert mindestens 1 der folgenden Situationen:

Der Umzug Teil 1 (Auszug)

  • Regale auseinander schrauben
  • Schränke demontieren
  • Lampen abhängen
  • Gardinenleisten abnehmen
  • Spiegel müssen von den Wänden

Und überall sind Schrauben verbaut! Schrauben Schrauben Schrauben – alleine der Gedanke an das ganze Geschraube vermiest einem schon die Laune.

Hattest Du nicht letztes Mal schmerzende Schwielen an den Händen von  der permanenten Schrauberei?

Der Umzug Teil 2 (Einzug)

  • Und wieder endloses Schrauben – schließlich muss das ganze Gedöhns, dass Du beim Auszug säuberlich auseinandergebaut hast in der neuen Wohnung wieder zusammengeschraubt und angebracht werden – Kleinmöbel, Schränke, Deko, Bilder, Spiegel-Schrank, Gardinen-Stangen, Vorhänge, Kommoden, Küchen-Möbel und so weiter …

😈 Na, hast Du Deinen persönlichen Horror schon erkannt? 😈

Der gemeine Alltag

Bei weitem nicht so dramatisch und trotzdem immer wieder irgendwie anstrengend:

  • hier ein loses Schräubchen am Roll-Container
  • dort die neue Lampe die angebracht werden soll
  • nicht zu vergessen der strenge Blick Deiner besseren Hälfte, der Dich jeden Abend wortlos daran erinnert, dass der Schubladen-Griff am Fernsehschrank noch immer nicht repariert wurde und lose rumwackelt
  • das neue Türschloss soll auch noch angebracht und festgeschraubt werden
  • die lose Schraube an der Bratpfanne
  • Klein-Möbel montieren und all die anderen kleinen Arbeiten in Haus und Garten

Hobby und Freizeit

Hier gibt es auch genügend Schräubchen bei denen normalerweise der Schraubendreher zum Einsatz kommt:

  • im Eisenbahn- und Modellbau oder beim Zusammenbau von RC Cars, Modell-Flugzeugen, ferngesteuerten Autos
  • im Büro
  • bei Zusammenbau und Reparatur von PC Computer
  • zum Öffnen von Laptop und Notebook
  • bei groben oder filigranen Bastelarbeiten
  • bei der Fahrrad-Reparatur
  • Renovierung und Umbau – wir sagen nur: Holzdecken oder Rigips-Wände

# 2 – Die Lösung

Die Lösung ist wie immer simpel – man muss sie nur kennen:

Der Gelenk- oder auch Knick-Akkuschrauber – Das Multi-Talent für jeden Haushalt

Er ist quasi der Flaschengeist für Umzug, Heim & Garten und Hobby – immer zur Stelle wenn man ihn braucht, ansonsten klein und gut verstaubar und stört nicht weiter, wenn man ihn nicht braucht.

Der hilfreiche kleine Akkuschrauber mit Gelenk ähnelt mit Gewicht und Leistung in etwa einem Mini-Akkuschrauber, hat aber einen ganz besonderen Vorteil: Er lässt sich Dank seines Gelenks von einem normalen Mini-Akkuschrauber (also mit Pistolengriff) durch Knicken sehr einfach in einen Akku-Stabschrauber verwandeln.

Deshalb ist das Gerät nicht nur unter Gelenk-Akkuschrauber, sondern auch unter dem Namen Akku-Stabschrauber oder auch Akku-Knickschrauber bekannt.

# 3 – Vorteile Gelenk-Akkuschrauber

Die Vorteile des kleinen knickbaren Helferleins liegen ganz klar auf der Hand:

Größe

Er ist klein & kompakt – wenn er nicht gebraucht wird, findet er in jeder Schublade oder Werkzeug-Kiste Platz. Perfekt für alle, die nur hin und wieder einen Akkuschrauber brauchen

Gewicht

So leicht, dass auch Arbeiten über Kopf kein Problem sind und perfekt für alle, denen normale Akkuschrauber für Kleinarbeiten einfach zu schwer sind

Preis

Den kleinen Knick-Schrauber kann man schon für ebenso kleines Geld bekommen, denn ganz ehrlich: Wer will schon hunderte Euro für ein Gerät bezahlen, dass man nur ein paar Mal im Jahr braucht?

Einsatz-Möglichkeiten

Durch seine kompakte Bauform eignet er sich perfekt für schwer zugängliche Einsatz-Gebiete wie in Schränken, unter Tisch oder anderen Möbeln aber auch bei Modellbau oder anderen Einsätzen in schwer zugänglichen Ecken.

Knickbar – die Besonderheit

Der Gelenk-Akkuschrauber kann in Stabform genutzt werden – wie normale Schraubendreher, nur eben motorisiert – oder Du benutzt ihn mit klassischem Pistolengriff wie einen gängigen Akkuschrauber.

💡 Du kannst ihn also mit einem meist einfachen Dreh perfekt an Deine Bedürfnisse und Platzverhältnisse anpassen. 💡

Aufgrund seiner Flexibilität ist das Gerät nicht nur unter Gelenk-Akkuschrauber sondern auch unter dem Namen Akku-Stabschrauber oder auch Akku-Knickschrauber bekannt.

# 4 – Genügt da nicht ein Schraubendreher?

Die Frage lässt sich leicht beantworten:

Stell Dir vor, Du musst in einem beengten Arbeitsbereich schrauben, z.B. in einer Schublade, in einem Schrank mit Regalböden, beim Lampen montieren oder abbauen, beim Regale aufhängen oder überall dort, wo Du einfach wenig Platz für die Drehbewegungen mit einem normalen Schraubenzieher oder dem normalen Pistolen-Griff eines Akkuschraubers hast.

Hier klappst Du den Griff ganz unkompliziert um und schon kannst Du viel leichter arbeiten und verletzt Dir auch nicht Deine Fingerknöchel durch die beengten Platzverhältnisse.

Aber ganz klar: Natürlich kannst Du in solchen Fällen auch den normalen Schraubendreher benutzen und die Schrauben von Hand ein- oder ausdrehen – Du musst dazu definitiv kein Akkugerät benutzen.

Wenn Du allerdings erstmal so einen praktischen Akkuschrauber mit Gelenk hast, dann wirst Du Dich wahrscheinlich bald fragen, warum Du ihn Dir erst jetzt gekauft hast.

Du kannst Dir dazu gerne die Kunden-Bewertungen auf Amazon oder anderen Online-Shops anschauen. Denn nicht nur bei mühsamen Schraubarbeiten über Kopf ist ein kleiner leichter Akkuschrauber super hilfreich.

# 5 – Marken

Die knickbaren Akkuschrauber gibt es von verschiedenen Herstellern, wie z.B. Makita, Einhell, AGT, Tacklife, LUX-Tools, Hitachi und noch einigen anderen.

Wenn Du im Baumarkt Deines Vertrauens nicht fündig wirst, schau einfach in einem Online-Shop wie z.B. Amazon. Weiter unten haben wir Dir eine kleine Auswahl verlinkt.

# 6 – Zubehör

Ähnlich wie bei den großen Akkuschraubern gibt es die knickbaren Geräte sowohl als kleine abgespeckte Version, also nur das Gerät mit Lademöglichkeit, oder aber auch mit unterschiedlichem Zubehör wie

  • Bit-Set
  • Ersatz-Akku
  • eingebauter LED-Leuchte zum besseren Ausleuchten der Schraubstelle usw.

Das Ganze gibt es teilweise sogar in einem praktischen Werkzeug-Koffer, sodass Du immer alle benötigten Teile ordentlich aufgeräumt zur Hand hast.

# 7 – 📌 Fazit & Empfehlung

Ein Gelenk-Akkuschrauber ist einerseits eine spannende Alternative zum Mini-Akkuschrauber – aber auch eine sinnvolle Ergänzung zum großen Akku-Bohrschrauber.

Wir haben intensiv auf Amazon für Dich recherchiert und folgendes sind unsere aktuellen TOP 5 der Akku-Knick-Schrauber:

  

*Werbung

Leuchtende Glühbirnen vor Stromzähler zur Verdeutlichung Wattzahl bei Akkuschrauber

Wieviel Watt braucht ein Akkuschrauber?

Wieviel Watt braucht ein Akkuschrauber?

Die Frage nach der Watt-Zahl bei einem Akkuschrauber wird in unterschiedlichsten (Heimwerker-) Foren immer wieder gestellt und scheint in der Tat viele Käufer bei der Auswahl des passenden Gerätes zu beschäftigen.

Aber was bedeutet die Watt-Größe in der Praxis und ist sie überhaupt wichtig für Deine Kaufentscheidung?

#1 – Für was steht die Watt-Angabe eigentlich?

Watt ist die Maßeinheit für die Leistung (Energieumsatz pro Zeitspanne). Wer es etwas genauer wissen möchte, der kann sich gerne den entsprechenden Artikel auf Wikipedia anschauen.

#2 – Spielt die Watt-Zahl eine Rolle beim Kauf eines Akkuschraubers?

Eher nicht. Die Watt-Größe spielt bei einem Akkuschrauber oder Akku-Bohrschrauber nur eine untergeordnete Rolle und man muss hier auch nicht allzu viel Zeit auf die Recherche oder Suche nach einer bestimmten Watt-Stärke verwenden, denn:

#3 – Unterschied zur Bohrmaschine

Anders als bei kabelgebundenen Geräten (wie z.B. der klassischen Bohrmaschine) wird die Leistung beim Akku-Gerät nicht in Watt angegeben.

Hier finden sich als Leistungs-Kenngrößen Volt (V) und Ampere-Stunden (Ah). Diese sind in ihrer Kombination ein Indiz für die Leistungsstärke des Akkuschraubers.

Sie beziehen sich nicht auf das Gerät an sich, wie man vielleicht vermuten würde, sondern auf den Akku. Also quasi den „Energie-Geber“ für das Gerät und nicht auf den Motor des Gerätes.

#4 – Wie berechnet man die Watt-Zahl?

Auf manchen Webseiten liest man, dass sich die Watt-Zahl ganz einfach ermitteln lässt, indem man die Volt mit den Ampere-Stunden multipliziert.

Das ist nicht ganz korrekt, denn das Ergebnis dieser Rechen-Übung ist nicht die Watt-Zahl. Trotzdem kann man damit die einzelnen Geräte ein bisschen vergleichen. Und so geht es:

#5 – So kann man Geräte vergleichen

Stellen wir einfach mal 2 sehr beliebte Geräte von Makita aus den gängigen Leistungsbereichen gegenüber. Beide gehen bei Amazon mit überaus positiven Kundenbewertungen ins Rennen und werden dort gerne und häufig gekauft:

Gerät #1 Gerät #2
Berechnung10,8 Volt x 2,0 Ah = 21,0618,0 Volt x 1,5 Ah = 27

*Werbung

Gerät 2*  ist also mit diesem Schnell-Vergleich unterm Strich das leistungsstärkere Gerät.

Man sollte allerdings beachten, dass je nach Einsatzzweck eine
höhere Volt-Zahl (= Elektrische Spannung: mehr Volt > mehr „Wumms“) oder aber ein
größerer Ah-Wert (= Elektrische Ladung des Akkus: großer Akku > hält länger)
von Vorteil sein kann.

Für den normalen Hausgebrauch ist man mit der genannten Berechnungs-Methode jedoch gut gewappnet, um 2 Geräte unkompliziert vergleichen zu können.

#6 – Fazit

Die Watt-Angabe an sich ist bei Akkuschraubern nicht wirklich wichtig. Ausschlaggebend sind Volt und Ampere-Stunden, die sich jeweils auf den Akku des Gerätes beziehen.

✅ Unser Tipp:
Den Makita Akku-Schlagbohrschrauber 2 x 18V (3Ah) im Alukoffer inkl. 96-tlg. Zubehörset* solltest Du Dir unbedingt anschauen.
Top Preis-Leistungs-Verhältnis mit umfassender „rundum-Sorglos-Ausstattung„!

Wer es nun nicht ganz so kompliziert mag und erst Recht keine Lust auf irgendwelche Berechnungen hat, liest einfach hier weiter.

Der Beitrag gefällt Dir? Dann freuen wir uns über Deine Sterne: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (8 votes, average: 4,38 out of 5)
Loading...

12 oder 18 oder 36 Volt beim Akkuschrauber - altes Messgerät misst 0 bis 450 V

Wieviel Volt braucht ein Akkuschrauber?

Wieviel Volt braucht ein Akkuschrauber?

Das ist eine sehr gute Frage, wobei sich vor der Frage nach der Volt-Stärke die Frage stellt:

#1 – Was bedeutet die Volt-Zahl beim Akkuschrauber?

Grundsätzlich liest man in den Beschreibungen der Geräte, egal ob Akkuschrauber oder Akku-Bohrschrauber, meist zwei Werte. Zum einen die Volt-Angabe (elektrische Spannung, wird in „V“ angegeben), zum anderen die Ampere-Angabe (elektrische Stromstärke). Hierzu demnächst mehr in einem weiteren Artikel. Als dritte Angabe findet man hin und wieder noch die Watt-Angabe (elektrische Leistung).

Hier widmen wir uns der Volt-Angabe, also der Maßeinheit für die elektrische Spannung. Zu sehr wollen wir hier gar nicht ins Detail gehen. Das überlassen wir gerne den Fach-Experten bzw. können sich alle Interessierten in Ruhe den entsprechenden Beitrag auf Wikipedia zu Gemüte führen.

#2 – Welche Zahl ist für mich als Anwender wichtig?

Für Dich als Anwender ist in erster Linie wichtig, wieviel Volt das Gerät haben sollte. Denn diese Angabe finde ich grundsätzlich problemlos in der jeweiligen Artikel-Beschreibung in Prospekten oder auch beim Online-Shopping.

Wobei sich die Angabe der Volt-Zahl genau genommen nicht auf das Gerät an sich, sondern auf den Akku bezieht. Ihr kennt es vielleicht von Akkus und Batterien – Geräte mit höheren „Leistungs-Ansprüchen“ brauchen mehr Volt, zum Beispiel:

#3 – Welche Volt-Stärke braucht mein Akkuschrauber?

Die benötigte Volt-Stärke hängt ganz vom Einsatzzweck ab. Grundsätzlich lassen sich die Geräte der Einfachheit halber in folgende 3 Volt-Bereiche unterteilen:

#4 – Fazit & Empfehlung

Alles in allem sind auch ambitionierte Heimwerker mit einem Akku-Bohrschrauber im Bereich 12 – 18 Volt sehr gut bedient, denn damit lassen sich die meisten Aufgabenbereiche problemlos abdecken.

✅ Wir empfehlen hier – auch aufgrund der besonders vielen und positiven Kundenbewertungen – den Bosch Professional Akkuschrauber GSR 12V-15* in der praktischen Aufbewahrungstasche – oder alternativ in der coolen L-BOXX*

Und für alle Heimwerker die so richtig viel vorhaben lohnt sich unbedingt ein Blick auf das Makita-Gerät unten:
18 Volt
– sehr handlich durch die kurze und kompakte Bauform
– und vor allem: 3 Akkus mit je 5V – da ist so richtig Power drin und ihr habt immer ein Wechsel-Akku zur Verfügung. Zwangspausen wegen eines leeren Akkus gehören damit endlich der Vergangenheit an!

*Werbung

Eine Übersicht aktueller Bestseller aus den unterschiedlichen Volt-Bereichen und Preisklassen >> findet ihr hier.

Der Beitrag gefällt Dir? Dann freuen wir uns über Deine Sterne: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (14 votes, average: 4,71 out of 5)
Loading...

nm und Drehmoment beim Akkuschrauber

Wieviel nm / welches Drehmoment sollte ein Akkuschrauber haben?

Wieviel nm bzw. welches Drehmoment braucht ein Akkuschrauber?

Auch hier ist die Antwort wieder einfach und wir haben Dir jede Menge Recherche-Arbeit zum Thema „Drehmoment“ abgenommen.

Anhand der Punkte unten kannst Du Dir schnell einen Überblick verschaffen und entscheiden, ob das Drehmoment für Dich beim Kauf eines Akkuschraubers überhaupt eine entscheidende Rolle spielt.

Das im Handel angebotenen Geräte liegen größtenteils zwischen 4,5 bis 70 nm.

#1 – Was bedeutet nm bzw. Drehmoment eigentlich?

Das Drehmoment ist eine physikalische Größe und wird in der Einheit nm (Newtonmeter) angegeben.

Vereinfacht gesagt beschreibt das Drehmoment also die Kraft/ Power, mit der Du schraubst oder bohrst.

Wenn Du es genauer wissen möchtest, findest Du auf Wikipedia ausführlichere Informationen.

#2 – Was bedeutet das Drehmoment beim Akkuschrauber?

Das ist relativ leicht erklärt:

Je höher das Drehmoment ist, umso mehr Kraft ist gerade im Spiel.

Zum Beispiel benötigst Du ein niedrigeres Drehmoment, wenn Du eine Schraube in weiches Holz drehen wollt und vermeiden möchtet, dass die Schraube zu tief im Holz versenkt wird.

Wenn Du hingegen ein Loch in hartes Holz oder eine Wand bohrst oder eine Schraube in härteres Material gedreht werden soll, brauchst Du mehr Power, also ein höheres Drehmoment.

#3 – Und welches Drehmoment brauchst Du für was?

Hier gibt es keine starren Richtlinien und während der Arbeit kannst Du dann einfach ein bisschen nach Gefühl gehen.

Als grobe Richtung und damit Du für den Kauf eine kleine Orientierung hast kann man aber sagen, dass es sich bei den Werten, die bei den Geräten angegeben werden, immer um das maximale Drehmoment handelt.

– Bei Mini-Akkuschraubern bewegt man sich da im Bereich von ca. 3 – 5 nm.
– Die klassischen Heimwerker-Geräte sind bei ca. 30 – 40 nm angesiedelt.
– Die Geräten für den professionelleren Einsatz finden sich ab ca. 40 nm aufwärts.

#4 – Bestseller je Drehmoment-Gruppe

Wer sich an der Kombination meistgekaufte Akkuschrauber und beste Kundenbewertungen orientiert, der kann beim Kauf eigentlich nicht viel falsch machen. Den Käufer, die eine Bewertung abgeben haben die Geräte meistens bereits für ihre eigenen Anwendungszwecke getestet und können so wirklich hilfreiches Feedback geben.

Wir sind der Meinung, dass folgende Geräte (auch aufgrund der vielen positiven Kundenbewertungen) definitiv eine Überlegung wert sind- schaut sie euch unbedingt mal an!

Bestseller
4,5 nm
Bestseller
30 nm
Bestseller
42 nm
Sagenhafte
250 nm !!!

*Werbung

#5 – Was machst Du, wenn das Drehmoment zu groß ist?

Das ist in den meisten Fällen nicht so schlimm, denn am Bohr- bzw. Schraubfutter findet sich oft noch ein Ring  oder ein Schieber mit Zahlen von zum Beispiel 1 (kleines Drehmoment) bis 20 (großes Drehmoment). Das sind die Drehmomentstufen.

#6 – Was bedeuten die unterschiedlichen Drehmomentstufen?

Anhand der unterschiedlichen Drehmomentstufen kannst Du das Drehmoment (die Bohr- bzw. Schraub-Kraft) an Deine Bedürfnisse anpassen.

Willst Du zum Beispiel ein leichtes Regal aus Weichholz zusammenbauen, dann empfiehlt sich eine niedrigere Drehmomentstufe.

Wenn Du die Stufe zu hoch wählst kann es passieren, dass Du die Schraube quasi mit Volldampf und zu tief ins Holz eindrehst.

Der Kopf der Schraube liegt dann zu tief im Holz, und das sieht in den meisten Fällen einfach nicht schön aus.

Also vorsichtshalber besser mit einer niedrigeren Stufe beginnen und im Bedarfsfall 1 oder 2 Stufen höher gehen.

Mit ein bisschen Übung entwickelt man dafür aber eigentlich automatisch ein ganz gutes Gefühl.

#7 – Fazit

Das Thema Drehmoment (und Drehmomentstufen) ist bei der Auswahl des passenden Akkuschraubers definitiv nicht außer Acht zu lassen.

 Wir (und auch viele Nutzer) empfehlen mit satten 20 Drehmomentstufen gerne den >> Bosch Professional*. Nach unserer Meinung ein Top-Gerät zu einem wirklich fairen Preis.

Fokussieren solltest Du Dich bei der Auswahl aber eher auf die Kenngröße Volt, die unserer Meinung nach wesentlich aussagekräftiger ist, wenn es darum geht, das passende Gerät für die zukünftigen Einsatzzwecke zu finden. Hier weiterlesen zum Thema „Volt“

Der Beitrag gefällt Dir? Dann freuen wir uns über Deine Sterne: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (12 votes, average: 4,75 out of 5)
Loading...

Wartende Figur ohne zweiten Akku

Akkuschrauber mit 2 Akkus – braucht man die?

Wozu einen Akkuschrauber mit 2 Akkus?

Ist das wirklich notwendig? Der alte Akkuschrauber hat doch bislang auch gereicht.

Natürlich muss man sich nicht unbedingt einen High Tech Akkuschrauber zulegen, wenn man ihn eh kaum benutzt und nur hin und wieder ein Schräubchen festziehen möchte.

Wer aber öfter handwerklich unterwegs ist und mit Stolz geschwellter Brust von sich behauptet, er (oder sie) sei ein Heimwerker, der wird die Vorzüge eines ordentlichen Akkuschraubers mit 2 Akkus durchaus zu schätzen wissen. Denn es drohen wahre Horrorszenarien, wenn es am richtigen Equipment mangelt.

#1 – Der Akku ist leer – Dilemma Nr. 1

Kennen wir alle, oder? Man hat sich endlich aufgerafft und ist inzwischen auch mit Freude an der Arbeit, und dann das altbekannte Geräusch, das das leeren Akku signalisiert. Wer jetzt keine voll geladenes Wechselakku zur Hand hat, wird einen merkliches Absinken der guten Laune verspüren. Und alle anderen, die sich nicht schnell genug aus dem Staub machen, werden ebenfalls in den Genuss des abrupten Stimmungstiefs kommen. Denn dann heißt es: Warten. … Warten. … Und nochmal warten, bis das Akku wieder voll geladen ist und man mit seinen Arbeiten weitermachen kann. Falls man inzwischen dazu überhaupt noch Lust hat und einem der Spaß nicht schon vergangen ist.

Diesem Dilemma kann man sehr einfach entkommen, indem man sich einen Akkuschrauber mit 2 Akkus, also einem zusätzlichen Wechselakku anschafft. Während man mit Akku 1 arbeitet, lädt Akku 2 im Ladegerät und man kann ohne Zeit- und Stimmungsverlust einfach die Akkus tauschen, wenn ein Akku leer ist.

Folgendes Gerät von Einhell wäre hier zum Beispiel eine Möglichkeit. Die Bewertungen der Kunden sind durchaus positiv, der Preis stimmt, ein Koffer ist auch dabei und: Es bringt in rot auch endlich mal ein wenig Farbe ins Spiel:

*Werbung

#2 – Das passende Bit fehlt – wie kann das sein?

Auch ein Dilemma, das den meisten bekannt ist. Kleiderschrank, Gartenhaus oder Bücherregal liegen als Bausatz vor einem, man versteht die Bauanleitung mit Müh und Not (oder behauptet zumindest, sie verstanden zu haben). Die ersten Teile sind zusammengesteckt, die passenden Schrauben gefunden und dann – fehlt das passende Bit, weil man nur das eine Standard-Bit hat, das beim Kauf des Akkuschraubers dabei war. Dieses 2-in-1-Teil, wie kennen es alle. Auf der einen Seite Kreuzschlitz, auf der anderen Seite den klassischen Langschlitz. Mit etwas Glück passt es (wenn es noch auffindbar ist), mit hoher Wahrscheinlichkeit wird das 0815-Bit unser Bauvorhaben aber zum Stillstand bringen, weil wir ein größeres, kleineres oder sogar viel spezielleres Bit (z.B. Torx, Inbus, Vierkant usw.) benötigen.

Auch hier ist die Lösung ganz einfach: Es gibt im Handel eine große Auswahl an Bit-Sets, mit denen man für die gängigen Schraubenköpfe sehr gut gewappnet ist. Damit wäre auch dieser Show-Stopper auf einfache Art und Weise beseitigt. Das Bit-Set von Tacklife* bietet zum Beispiel eine sehr große Auswahl an Bits zu einem wirklich guten Preis.

#3 – Ein kleines Loch bohren – aber womit?

Die meisten denken vermutlich spontan: Loch bohren? Klar: Bohrmaschine! Dieses Ding mit Kabel, das aber leider immer zu kurz ist , sodass man regelmäßig erstmal ein Verlängerungskabel suchen und entsprechend verlegen muss, damit die Bohrmaschine Strom hat. Weit gefehlt, denn es geht meistens viel einfacher: Auch der Akkuschrauber ist durchaus in der Lage, Löcher zu bohren.

Dafür gibt es – ihr ahnt es schon – sogenannte Bohrer-Bits. Diese sind sehr ähnlich wie die Bohrer, die ihr für die Bohrmaschine nutzt. Nur eben im unteren Bereich speziell für den Akkuschrauber geformt.

Abhängig davon, ob ihr nur ein kleines Loch in weiches Holz oder ein größeres in eine Wand bohren wollt, müsst ihr folgendes beachten:

Art der Bohrer-Bits: Es gibt für Holz, Mauerwerk etc. unterschiedliche Bohrer.  Im Normalfall steht aber auf der Verpackung, was wofür geeignet ist. Es gibt kleine Sets mit Bohrern für den gängigen Standard-Bedarf, wie z.B. das 14-teilige Bohrer-Bit-Set* von Bosch. Oder aber auch Sets mit 104 Einzelteilen, wie z.B. dieses Bohrer-Bit-Set von Makita*.

Art des Akkuschraubers: Kleine Löcher in weiches Holz sollte auch ein Mini-Akkuschrauber schaffen. Wenn die Herausforderung für das Gerät (Mauerwerk statt Holz etc.) größer wird, eignen sich eher leistungsstärkere Geräte, wie z.B. Akku-Bohrschrauber oder Akku-Schlagbohrer.

#4 – Tolles Werkzeug – aber wohin mit dem Kram?

Auch das werden die meisten von uns kennen. Im Laufe der Zeit hat man sich seine Bits, Bohrer usw. zusammengesucht und gekauft, und wenn es dann ans Arbeiten geht … fehlt immer irgendwas. Das coole Bit-Set, über das man sich so gefreut hat, weil es im Baumarkt endlich reduziert war. Oder das passende Inbus-Bit für die IKEA-Regale, das man sich letzten Herbst extra gekauft hat, um das Billy-Regal endlich nicht mehr von Hand verschrauben zu müssen. Eine völlig nervige Angelegenheit, wenn man sein Equipment einfach nicht mehr findet, weil man vergessen hat, wohin man es gelegt hat.

Auch hier ist die Lösung simpel: Besorgt euch einfach einen günstigen, leeren Werkzeugkoffer im Baumarkt, packt euer Handwerkszeug immer ordentlich dort rein und ihr werdet nie wieder suchen und teures Werkzeug doppelt kaufen müssen, weil ihr das bereits gekaufte nicht mehr findet.

Folgende Koffer erfreuen sich z.B. positiver Kundenbewertungen. Achtet aber unbedingt darauf, dass ihr den Koffer nicht zu klein kauft, damit euer Handwerkszeug auch wirklich rein passt:

*Werbung

 

#5 – Fazit

Heim- und handwerken macht nur Freude, wenn man das passende Werkzeug und Material zur Hand hat. Jede Suche nach dem benötigten Werkzeug bedeutet eine unnötige und zudem sehr unerfreuliche Unterbrechung.

Im allgemeinen ist man als Heimwerker mit einem 18v Akkuschrauber ganz gut bedient und im Handel gibt es durchaus Sets in einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis, bei dem auch schon das nötigste Zubehör dabei und alles praktisch in einem Koffer untergebracht ist.

 Ein absoluter Bestseller mit sehr vielen und sehr positiven Kundenbewertungen ist z.B. dieser Bosch Professional Akku-Bohrschrauber * mit 2 Akkus (18 Volt), einem 63-teiligem Zuberhörset und top aufgeräumt in der coolen L-Boxx:

*Werbung

Damit bleiben kaum noch Wünsche offen – außer vielleicht nach einem erfrischenden Kaltgetränk zur Stärkung. Ein kühles Bit zum Beispiel. 😉

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (6 votes, average: 4,83 out of 5)
Loading...

 

*Werbung

 

Makita 18V Schlagbohrschrauber DHP453RFX2 mit Alukoffer und Zubehör

Makita 18V Akku-Schlagbohrschrauber

Ein weiteres Akku-Geräte-Highlight  ist der

Makita 18V Schlagbohrschrauber DHP453RFX2

mit 2 Li-Ion Akkus (18V 3Ah) und im sehr praktischen Alukoffer inkl. 96-tlg. Zubehörset.

Dank des wirklich großen Zubehör-Sets, das bereits mit dabei ist, seid ihr für die gängigen Haus- und Heimwerker-Tätigkeiten sehr gut gerüstet und habt bereits ein großes Zubehör-Sortiment mit an Bord, dass ihr ansonsten noch mühsam und kostenintensiv zukaufen müsstet.


* Werbung

Das Ganze ist erstaunlich aufgeräumt untergebracht in einem coolen Alu-Koffer, der zudem auch noch sehr edel wirkt. Quasi das Beauty-Case für den Mann. Aber natürlich auch für die Frau, da sind keine Grenzen gesetzt.

Dank der beiden 18V Akkus und dem passenden Schnell-Ladegerät gibt es auch keinen Grund mehr für störende Zwangspausen, weil der Akku mal wieder leer ist. Einfach leer gegen voll tauschen und man kann sich weiter ungestört seinem Projekt widmen, während der leere Akku wieder aufgeladen wird.

Der DHP453RFX2* ist zwar mit seinen 1,7 kg kein Leichtgewicht, was aber bei einem 18V-Gerät auch nicht sinnvoll wäre, da ein gewisses Eigengewicht für die etwas leistungsintensiveren Arbeiten eher zuträglich ist.

Mit seinem Drehmoment von max. 42Nm und 16 Drehmomentstufen ist das Gerät ein starker Partner für jeden Heimwerker und recht flexibel in der Handhabung und Anwendung, egal ob man sich dem Projekt Regalbau, Carport oder der Holz-Terrasse widmet. Und selbst Bohrungen in Wände scheinen kein Problem (bei größeren Durchmessern sollte man ggf. vorbohren). 

Alles in allem handelt es sich hier nicht umsonst um einen Bestseller der Sparte Akku-Schlagbohrschrauber. Ein wirklich gutes Gerät mit vielen vielen positiven Bewertungen* durch Kunden.

Zwar gibt es den Akku-Bohrschrauber auch als Makpac-Version*, wir finden die Alu-Koffer-Variante* aber wesentlich cooler und mit 3,0 Ah ist die Akku-Ladung natürlich auch doppelt so hoch.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4 votes, average: 4,75 out of 5)
Loading...